MENÜ
Gruppenbild

Berufsausbildung bei Reichstein & Opitz

Nach dem Ausbildungsstart ist vor dem Ausbildungsstart. Kaum haben unsere neuen Azubis ihre Lehre begonnen, suchen wir schon Auszubildende für das nächste Lehrjahr. Weiterführende Fragen zu Ausbildungsmöglichkeiten in unserem Unternehmen beantwortet Ihnen gerne Frau Hinkel unter der 03641.3759-0.

Schriftliche Anfragen richten Sie bitte an:

Autohaus Reichstein & Opitz GmbH
z.H. der Geschäftsleitung
Amsterdamer Straße 1
07747 Jena

 


Geschäftsführer

Wilfried Opitz


Telefon: 03641.3759-0 /


Ausbildung

Interessieren Sie sich für eine Ausbildung in unserem Haus? Dann sind Sie hier richtig! Wir bilden die im folgenden aufgeführten Berufe aus und freuen uns auf Ihre Bewerbung.


Automobilkaufmann/frau

Der neue Beruf des Automobilkaufmanns / der Automobilkauffrau ist speziell auf die organisatorischen und kaufmännischen Bedingungen des Kfz-Gewerbes zugeschnitten, wobei das Auto und sein Markt im Vordergrund stehen. Automobilkaufleute sind in erster Linie in Autohäusern, aber auch bei Automobilherstellern und Importeuren sowie in deren Niederlassungen tätig.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Rechnungs- und Auftragsbearbeitung
  • Disposition, Beschaffung, Vertrieb
  • Kundendienst
  • Versicherungs- und Garantievertäge
  • Service- und Finanzdienstleisungen
  • Marktanalyse
  • Verkauf von Teilen und Zubehör

Automobilkaufleute werden während ihrer Ausbildung mit allen Aspekten des Verkaufs von Neu- und Gebrauchtwagen vertraut gemacht, insbesondere mit allen vor- und nachbereitenden Maßnahmen. Die unmittelbare Verkaufstätigkeit wird von Automobilverkäufern/innen übernommen.

Voraussetzung

  • Guter Realschulabschluss oder Abitur
  • Interesse an Daten- und Informationsverarbeitung, sowie an moderner
  • Kfz-Technik

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Abschluss: Öffentlich rechtliche Prüfung bei der zuständigen Kammer mit Abschlusszeugnis.

Informationsbroschüre gibt es hier


Kfz-Mechatroniker/in

Kfz-Mechatroniker tun alles, was dem Werterhalt und der Instandsetzung von Kraftfahrzeugen dient.

Aufgabenbeispiele aus der Praxis

  • Wartung und Inspektion von Kraftfahrzeugen
  • Prüfung und Diagnose von komplexen Systemen
  • Einbau von Zubehör und Zusatzeinrichtungen
  • Beurteilung von Schäden
  • Instandsetzung von Karosserien (Unfallreparatur)
  • Instandsetzung von Fahrzeugsystemen
  • Prüfung und Untersuchung von Kfz nach amtlichen Vorgaben
  • Restaurierung von Automobilen
  • Fahrzeug-Tuning

Voraussetzung

  • Realschulabschluss
  • Interesse am Produkt Automobil
  • Verständnis für Technik und Physik

Ausbildungsinhalte

  • Umgang mit technischen Mess- und Testgeräten
  • Prüfen, Messen und Einstellen von Systemen
  • Fügen, Schweißen, Montieren
  • Metallbearbeitung
  • Pneumatik, Elektronik, Hydraulik
  • Wartungsarbeiten
  • Instandsetzen von Systemen, Anlagen und Baugruppen

Abschluss: Gesellenprüfung

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre


Karosserie- und Fahrzeugbauer/in

Karosserie- und Fahrzeugbauer/innen fertigen für Pkw, Lkw und Omnibusse die Karosserien, Aufbauten, die Anhänger und die Innenausstattung. Sie überprüfen Fahrzeugrahmen und Aufbauten und statten die Fahrzeuge mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen aus. Sie warten die Fahrzeuge und reparieren sie. Sie bringen Neulackierungen an und bessern Lackschäden aus.

Karosserie- und Fahrzeugbauer/innen arbeiten im Bereich des Kraftfahrzeughandwerks, zum Beispiel bei Fahrzeugherstellern, Reparaturbetrieben und Spezialwerkstätten. Sie sind vorwiegend in Werkstätten und Werkhallen tätig.

Voraussetzung

  • Realschulabschluss
  • Interesse am Produkt Automobil
  • Verständnis für Technik und Physik

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre


Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik (Lackierer/in)

Verfahrensmechaniker/innen für Beschichtungstechnik tragen maschinell und zum Teil auch manuell Farben und Lacke auf Holz-, Metall- und Kunststoffflächen auf. Vor allem im Industriebereich bedienen, überwachen und pflegen sie dazu vollautomatische Anlagen, die zum Teil computergesteuert sind. Sie planen Arbeitsabläufe, koordinieren sie mit den vor und nachgelagerten Fertigungsprozessen und bereiten die Werkstücke für die Beschichtung vor. Außerdem sind sie für die laufende Qualitätskontrolle zuständig.

Voraussetzung

  • Realschulabschluss
  • Interesse am Produkt Automobil
  • Verständnis für Technik und Physik

Ausbildungsdauer: 3 Jahre


Fachkraft Lagerwirtschaft

Fachkräfte für Lagerwirtschaft nehmen Güter an und entladen sie. Dabei bedienen sie Transportgeräte und Lagerverwaltungssysteme. Sie erfassen die entgegengenommenen Waren und lagern sie fachgerecht ein. In regelmäßigen Abständen kontrollieren sie die Bestände und stellen gegebenenfalls Güter für den Weitertransport zusammen. Vor der Versendung verpacken und beschriften sie die Waren, erstellen den Beladeplan für die Versandabwicklung und verladen die Güter.

Fachkräfte für Lagerwirtschaft sind in der Industrie und im Einzel- und Großhandel oder bei Speditionsunternehmen beschäftigt. Dort arbeiten sie überwiegend im Lager aber auch in Fabrikhallen.
Diese Ausbildung wird für den Bereich Handel angeboten.

Voraussetzung:

  • Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer: 3 Jahre