MENÜ

Erneut erfolgreich bei Formel 1 in schools

Die Schüler des Teams "Wild Wheels" der Lobdeburgschule präsentierten die Ergebnise des Wettkampfes "Formel 1 in schools", an dem sie mit Unterstützung des Autohauses Reichstein & Opitz im Februar teilnahmen und bei dem sie Landessieger Thüringen wurden.

Es ist das zweite Mal, dass das Autohaus Reichstein & Opitz die Nachwuchsrennfahrer der Lobdeburgschule unterstützte. Ein Team reiste im Februar zum Regionalwettkampf nach Wismar. Er war der Höhepunkt des multidisziplinären, internationalen Technologie-Wett­bewerbs „Formel 1 in der Schule“, bei dem es Aufgabe der  Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 19 Jahren ist, Miniatur-Formel 1 Rennwagen am Computer zu entwickeln, zu fertigen und bei einem Wettkampf zu starten. Auf diese Weise soll für die Jugendlichen ein spannendes Lernerlebnis geschaf­fen, ein Einblick in die Be­reiche Produktentwicklung, Technologie und Wissenschaft gewährt und eine berufliche Laufbahn in der Technik aufgezeigt werden.

Beim Wettkampf gilt es, die mit Gaspatronen angetriebenen Rennwagen auf einer 20 m langen Strecke möglichst schnell ins Ziel zu bringen. Die Lobdeburgschule stellte am Ende den Landessieger Thüringen.

Zurück